Stad sein...

Unberührte Natur – für Menschen aus der Stadt manchmal absurd weit weg. Umso größer der Genuss und das Staunen, wenn man dann tatsächlich einem äsenden Rehbock Aug in Aug gegenübersteht, oder ein Hermelin über den Schnee huschen sieht. Auf einer Winterwanderung mit einem Karwendel-Ranger sieht man auch noch mehr. Allerdings nur, „wenn d’Leit stad sein…“

Ein kleines Büchlein mit unzähligen Bildern und Beschreibungen von Flora und Fauna im Naturpark Karwendel gehört für Ranger Sebastian Piloni zur Grundausrüstung. Nachschlagen muss er selbst allerdings nur in Ausnahmefällen, vielmehr sind es seine Wandergäste, die mit Begeisterung darin nachblättern – besonders im Winter. Wenn er mit einer Gruppe in der Früh aufbricht, wirke die Landschaft leer, richtig verwaist – „aber wenn‘d Leit‘ stad sein“ – also schön leise und geduldig, dann käme nach einiger Zeit das kleine Buch richtig zum Einsatz, erklärt Piloni. Zunächst wären da unzählige Spuren, die es gelte zu identifizieren und zu bestimmen, angefangen bei Trittspuren über Verbissspuren bis hin zu den Exkrementen, die auch viel über eine Art erzählen würden, lacht der Ranger.  „Es fasziniert mich immer, wie schnell unsere Gäste lernen, genau hinzusehen und wie sie in kürzester Zeit immer mehr und feinere Details entdecken!“ An guten Tagen sei es durchaus möglich, Rotwild aus wenigen Metern Entfernung zu beobachten, die Begeisterung sei jedes Mal groß. Sollte die Gruppe zu unruhig sein, oder der Wind schlecht stehen, hätte er jedenfalls immer eine ausreichende Menge an Spektiven dabei, beruhigt Sebastian Piloni Skeptiker. Damit ließen sich auch mal ein Hermelin oder ein Gämse näher betrachten. Lassen Sichtungen auf sich warten, weiß der Karwendel-Ranger eine Menge Interessantes über  die winterliche Pflanzenwelt im Naturpark zu erzählen – oder über die Beschaffenheit von Schnee… Und wenn dann alle ‚ganz stad‘ sind, regt sich am Waldrand dann doch oft Leben…

Facebook
YouTube
Instragram
Holidaycheck
Tripadvisor
Willkommen!

Wellnessresidenz Alpenrose
Mühltalweg 10
6212 Maurach/Achensee
Österreich
T: +43 (0)5243 52930
info@alpenrose.at

Alpenrose
Live Hilfe

Bitte klicken Sie auf Jetzt verbinden. Ein Mitarbeiter steht Ihnen in Kürze zur Verfügung.

Jetzt verbinden