Sport und Schwimmen

Egal ob Brust- oder Rückenschwimmen, Kraul oder Delphin, ganz gleich für welche Disziplin Sie sich entscheiden – schwimmen ist in jedem Fall gesund. Ihr Orthopäde würde Ihnen dennoch vielleicht Rückenschwimmen ans Herz legen. Wenn Sie sich ganz flach machen, trägt Sie das Wasser nahezu  komplett und Sie können das Tempo so dosieren, dass Sie beinahe auf der Stelle schwimmen können – so können Sie das Risiko, sich zu überanstrengen praktisch ausschalten.

Beim Kraulen verbrauchen Sie vor allem durch die laufende und intensive Beinarbeit viel Sauerstoff und gleichzeitig trainieren Sie über die Armzüge Ihre Arm und Rückenmuskulatur. Da Kraulen als die schnellste und gleichzeitig auch ökonomischste Art der Fortbewegung im Wasser gilt – zumindest für uns Menschen – sollten Sie auf diese Disziplin setzen, wenn Sie gerne möglichst viele bewältigte Längen in Ihr Trainingstagebuch eintragen wollen.

Ein wenig Vorsicht ist beim Brustschwimmen geboten: Nach dem Atemholen sollten Sie den Kopf ins Wasser tauchen, um den Körper schön gestreckt vorwärts zu bewegen. Und beim Atemholen achten Sie darauf, den Kopf nicht zu überstrecken. Diese Überstreckung kann nämlich zu einer Überbeanspruchung der Halswirbelsäule und zu Verspannungen und Rückenbeschwerden führen. Dasselbe gilt übrigens, wenn Sie lange Strecken schwimmen und den Kopf ständig über Wasser halten.

Warum erzählen wir Ihnen das eigentlich? Ganz einfach: Erstens wollen wir, dass Sie sich möglichst das ganze Jahr über gut trainiert und fit fühlen. Und zweitens, weil Sie all das jetzt in unserem neuen 23-m-Sportbecken im Haus der Elemente täglich ausprobieren können. 


Facebook
YouTube
Instragram
Holidaycheck
Tripadvisor
Willkommen!

Wellnessresidenz Alpenrose
Mühltalweg 10
6212 Maurach/Achensee
Österreich
T: +43 (0)5243 52930
info@alpenrose.at

Alpenrose
Live Hilfe

Bitte klicken Sie auf Jetzt verbinden. Ein Mitarbeiter steht Ihnen in Kürze zur Verfügung.

Jetzt verbinden